Mit Lokalisierung internationale Märkte erschließen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Alljährlich findet am 26. September der Europäische Tag der Sprachen statt. Auf Initiative des Europarats in Straßburg macht dieser Tag seit 2001 der Öffentlichkeit die Mehrsprachigkeit in Europa bewusst, regt zur Pflege der sprachlichen und kulturellen Vielfalt an und ermuntert zum Lernen von Sprachen.

Crispy Content | Lokalisation und Übersetzung

Crispy Content | Lokalisation und Übersetzung

Weltweit gibt es zwischen 6.000 und 7.000 indigene Sprachen, 225 davon werden in Europa gesprochen. Besonders deutlich wird die sprachliche Vielfalt in den europäischen Metropolen Amsterdam und London, wo weit über 200 verschiedene Sprachen gesprochen werden.

Europäer kommen im Alltag zunehmend mit Fremdsprachen in Berührung, sowohl privat als auch geschäftlich. Folglich wird so ebenfalls das Nutzungsverhalten der Menschen im Internet beeinflusst. Laut der Studie Search & Social Media Survey 2011/2012 googeln neun von zehn Deutschen in mehreren Sprachen, in Ländern wie Italien oder Belgien ist der Anteil gar größer. Ein Grund für diese hohen Werte ist das besondere Gewicht der Studie auf akademisch ausgebildete Umfrageteilnehmer. Ein anderer ist die geringe Verfügbarkeit von Web-Inhalten, so genanntem Content, in der jeweiligen Landessprache. Den weltweit meisten Content gibt es derzeit in den Sprachen Englisch, Spanisch und Chinesisch. Sprich: Je seltener eine Sprache, desto geringer der verfügbare Content bzw. desto mehr wird auf fremdsprachigen Content ausgewichen.

Websites in mehreren Sprachen anzubieten und deren Inhalte individuell zu optimieren, sie also zu lokalisieren, ist daher sinnvoll und bietet klare Wettbewerbsvorteile. So ist es möglich, dass User auf ihrer Suche nach Informationen in ihrer Landessprache auf die entsprechende Website aufmerksam werden, selbst wenn Betreiber, Produkt oder Marke gar nicht dem lokalen Markt entstammen. Ein klarer Vorteil bei der Erschließung neuer Märkte. User wiederum empfinden lokalisierte Angebote als Mehrwert und bewerten diesen Service positiv.

Bereits das reine Übersetzen der Website schafft schon Vorteile, doch ist das Nutzerverhalten, gemäß der Devise „Andere Länder, andere Sitten“, in den einzelnen Ländern ein anderes. Es mögen nur Feinheiten sein, die über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Die Website entsprechend auf Land, Markt und Zielgruppe lokalisieren zu lassen, ist daher erfolgversprechender.

Man selbst muss jedoch kein Sprachgenie oder Kulturexperte sein, um die eigene Website zu internationalisieren. Crispy Content bietet mit seinen Übersetzungs- und Lokalisierungsservices die passende Lösung. Ob auf Englisch, Französisch, Niederländisch, Finnisch oder einer anderen Sprache – Wir sind der richtige Ansprechpartner.