Die Top 10 Social Media Tools 2015 – Teil 3

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Willkommen zum Finale unserer dreiteiligen Reihe zu den „10 Social Media Tools, die 2015 den größten Erfolg versprechen“. Abschließend soll es um drei weitere Werkzeuge gehen, die uns das Customer Relationship Management vereinfachen, eine Verknüpfung zwischen den einzelnen Social-Accounts herstellen und Instagram als stetig wachsendes Netzwerk für Unternehmen im Auge behalten. Dabei ist die richtige Kombination der einzelnen Tools unerlässlich, aber keinesfalls ein Hexenwerk – wie wir Ihnen zeigen werden.

Social Media Tools

(Foto: Álvaro Ibáñez, CC BY 2.0)

Rückblick auf Teil 2 unserer Reihe

Wo waren wir beim letzten Mal stehen geblieben? Mit Portent fanden wir eine Möglichkeit, Ideen Flügel zu verleihen und Themen zu finden, die unseren Content entscheidend beeinflussen können. Im Anschluss zeigten wir mit dem Google Alert-ähnlichen Tool Mention, dass Keywords nicht nur SEO-seitig sauber getrackt werden können, sondern auch im Social Web. Rignite erwies sich als smarte und kostengünstige Alternative zu Hootsuite und Buffer. Abgerundet durch das kostenlose Data-Center-Tool Komfo erfuhren wir, in welcher Frequenz wir unsere Kommunikation streuen sollten, damit sie die Reichweite erhöht und nicht verringert.

Nimble – Alle Kontaktdaten auf einen Klick

Social Media Tools: Nimble

(Quelle: Screenshot Nimble, Stand 10.03.2015, Terms of use)

Nimble funktioniert ein bisschen wie die iCloud auf OSX und iOS. Nimble erstellt Kontakte von Partnern und Kollegen und bereitet diese sauber auf. Allerdings geht es über die normale Adressbuch-Funktion hinaus, da hier ein Full Service Tool die Arbeit übernimmt und sich jede einzelne Kontaktaufnahme merkt.

Wollen Sie also wissen, wann Sie das letzte Mal mit einem Partner in Kontakt standen und worum es inhaltlich genau ging, brauchen Sie nur seinen Namen oder ein Keyword bezüglich der Kommunikation suchen und schon wird Ihnen der Verlauf angezeigt.

Funktionen von Nimble

(Quelle: Screenshot How it works Nimble, Stand 10.03.2015, Terms of use)

Derzeit arbeitet Nimble noch an einer Social-Media-Option. Das Feature soll dann die Kontakte im Adressbuch automatisch mit Profilen aus anderen Netzwerken, wie z.B. LinkedIn, auffüllen. Die Profilinhaber müssen dies natürlich vorab zulassen und öffentlich auffindbar sein. Ausprobieren kann man es hier.

Viraltag – Das Uhrwerk für Pinterest

Social Media Tools: Viraltag

(Quelle: Screenshot Viraltag, Stand 6. März 2015, Terms of use)

Es gibt genügend Unternehmen, die mit einem Produkt an den Start gehen, das vor allem mit Bildern zum Leben erweckt wird. Pinterest ist hierfür bekanntlich eine ideale Plattform und bekommt mit Viraltag ein ideales Tool an die Seite gestellt.

Die Funktionsweise von Viraltag hat nicht unbedingt etwas mit Tags an sich zu tun. Eher geht es hierbei um ein Dashboard, mit dem Sie Ihre Pin’s zeitlich timen. Allein diese Funktion stellt einen Mehrwert stellt dar, da Sie Ihre Kommunikation wie eine Kampagne aufstellen und steuern können.

Zudem speichert Viraltag die Kommunikation in einem Redaktionsplan im Dashboard, somit fällt auch die externe Dokumentation in der Excel-Tabelle weg.

Eine kostenlose Version gibt es hier.

Schedugram – Instagram nicht dem Zufall überlassen

Social Media Tools: Schedugram

(Quelle: Screenshot Schedugram, Stand 10.03.2015, Terms of use)

Die kunterbunte Aufmachung der Homepage von Schedugram lässt es wohl vermuten: Auch hier spielen Bilder eine große Rolle. Allerdings nicht im Zusammenhang mit Pinterest, sondern Instagram, denn auch bei Instagram können Posts nicht getimed werden.

Nun gibt es für solche Fälle schon das weit verbreitete Tool Iconosquare: Was bietet nun Schedugram, was Iconosquare nicht beinhaltet? Ganz einfach: Im Vergleich zu Iconosquare müssen Sie Ihr Smartphone nicht dabei haben, um Posts auf mehreren Instagram-Accounts final freizugeben – einmal angelegt, postet Schedugram sie von ganz alleine.

Gerade für Agenturen, die für ihre Kunden mehrere Accounts betreuen, eine sehr zeitsparende Alternative. Inklusive Analyse-Tool gibt es Schedugram hier.

Fazit: Warum diese 10 Social Media Tools Erfolg versprechen

Sie sehen also, es gibt für jedes Bedürfnis ein Tool, welches Ihnen das Daily Business in den sozialen Netzwerken vereinfacht. Letztendlich entscheidet sich aber immer noch vor der Tastatur, wer im Social Web erfolgreich ist. Die Ideen zur eigenen Botschaft sind es, die so umgesetzt werden müssen, dass Ihre Fans sie innerhalb von wenigen Sekunden verstehen.

 


Download


Die Top 10 Social Media Tools 2015 – Teil 3

Gründer & CEO

Gerrit Grunert

Gerrit Grunert ist Gründer und CEO von Crispy Content. Immer unter Strom steckt er voller kreativer Ideen und infiziert damit seine Umgebung. Diese explosive Mischung weiß Gerrit sowohl im Job, als auch in der Freizeit optimal zu nutzen: Während er seit seiner Jugend daran arbeitet, der schnellste Gitarrist der Welt zu werden oder in Radrennen seine Ausdauer testet, zettelt er im Crispy Office die Revolution des Content Marketings an.Unser Team