Content. The Good, the Bad and the Ugly #1

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Content ist die Essenz jeder erfolgreichen Website. In unserer Serie „Content. The Good, the Bad and the Ugly“ möchten wir anhand von Beispielen darstellen, auf welche Weise von Crispy Content produzierte Inhalte Websites zum Erfolg verhelfen.

Crispy Content | Content

Crispy Content | Content

1. Ziel – Versprechen halten

Websites werben um den Nutzer mit dem Versprechen, dass er durch den Besuch der jeweiligen Seite eine gewünschte Information bzw. eine Lösung für ein Problem erhält, dem User soll also ein Wunsch erfüllt werden. Viele Webpräsenzen liefern dem Nutzer jedoch Content, der ihn weder interessiert noch eine Lösung für sein Problem liefert – das Versprechen wird nicht gehalten.

Der User sucht im Web nach präzisen Antworten auf seine Fragen. Erst durch die Fokussierung auf die Zielgruppe und deren Bedürfnisse entsteht erwünschter, in der Zielgruppe kommunizierter,  nachhaltiger und damit  ,,Good Content“. Dies wiederum bedeutet für Websites, die auf guten Content setzen, höhere Relevanz auf Google & Co, größere Sichtbarkeit, mehr Traffic und gesteigerte Brand Awareness.

Guter Content ist gleich Crispy Content. Ob projektbezogen oder dauerhaft; ob in Deutsch, Englisch, Schwedisch oder anderen Sprachen, Crispy Content konzipiert und produziert redaktionelle, werbliche und teilwerbliche Inhalte in Wort und Bild. Die Inhalte sind sowohl thematisch als auch in Tone & Voice auf die gewünschte Zielgruppe zugeschnitten. Einen Eindruck vermittelt unser Support für District MTV.