WUNDERWEIB im Content-Marketing-Check

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

In unserem letzten Artikel „goFeminin im Content Marketing Check“ haben wir für Sie bereits das Frauen-Portal goFeminin in Hinblick auf die Zielgruppe, die Inhalte, die Influencer und die Social-Media-Kommunikation untersucht. Heute wenden wir uns der Konkurrenz-Plattform WUNDERWEIB der Bauer Media Group zu und schauen auf deren Content-Marketing-Strategie – es wird spannend!

WUNDERWEIB im Content-Marketing-Check

WUNDERWEIB Homepage (Screenshot vom 04.06.2015)

Die Leser von WUNDERWEIB

Den Mediadaten des Portals zufolge sind 73 Prozent der Nutzer weiblich. Die Userin von WUNDERWEIB steht mitten im Leben ist überdurchschnittlich gebildet, hat bereits eine Familie und ist berufstätig. Der Großteil der Leser ist zwischen 14 und 49 Jahren alt, die meisten sind in den Zwanzigern. Die Userin interessiert sich besonders für alle Tipps und Anregungen, die das Leben schöner machen. WUNDERWEIB sortiert seine Ratgeber nach den Themenfelder Mode und Beauty, Gesundheit, Familie sowie Kochrezepte, Dekotipps, Horoskope und Promi-News. Die Kompetenz dafür holt sich WUNDERWEIB aus den 30 Zeitschriften des Bauer-Verlages.

Content-Analyse: Was Frauen wollen…

WUNDERWEIB  setzt seine Themenschwerpunkte bei Mode & Kosmetikprodukten, Kommunikation & Unterhaltung und Gesundheit. Wir haben uns auch in dieser Analyse dafür entschieden, die Inhalte des Portals in Gruppen zu unterteilen. Für uns gehören Themen wie Kochen & Wohnen oder Mode & Beauty inhaltlich zusammen. So erhalten wir Übersicht über alle Themen von WUNDERWEIB und können explizit Keywords und Suchvolumen den Clustern zuordnen.

Tatsächlich ist das Suchvolumen sehr ausgewogen verteilt. Dies sind die untersuchten Themen, die Crispy Content nach Gewichtung der Suchanfragen als besonders relevant für die Userinnen herausfiltert:

  • Kochen / Wohnen mit 2.271.700 Suchanfragen
  • Liebe / Leben mit 2.161.100 Suchanfragen
  • Mode / Beauty mit 1.198.300 Suchanfragen
  • Gesundheit/ Abnehmen / Diät mit 1.555.300 Suchanfragen
  • Familie/ Kinder mit 856.800 Suchanfragen

Offpage-Analyse – Wer unterstützt WUNDERWEIB im Hintergrund?

Für die Seite Wunderweib wurden mehr als 260.000 Backlinks in den vergangenen 90 Tagen verfolgt (Stand April 2015). Diese kommen von 4.500 Domains und 3.500 verschiedenen IPs.

Thematisch gewinnt WUNDERWEIB seine Backlinks vor allem in den Kategorien Style, Wohnen, Beauty, Handarbeit und Ratgeber. Diese Links stammen zum Beispiel aus Foren, von verschiedenen Portalen wie stylefruits.de, heimwerker.de oder beispielsweise von Ratgeberportalen wie gutefrage.net.

Teilweise weist die Linklandschaft von WUNDERWEIB auch nicht mehr erreichbare Backlinkgeber auf. Viele der jüngst gewonnen Links stammen von kleinen und eher schwachen Seiten. Die überwiegende Anzahl der Links wurde mit No-Follow-Attributen versehen und stammt von Blogs. Dies ist für uns das Zeichen, das WUNDERWEIB in den vergangenen Jahren in Linkbuilding investiert hat. Für die Ankertexte wird fast hauptsächlich der Domain-Name oder der Anker „hier“ benutzt. Diese Homogenität zeigt, dass es an „echten“ Influencern fehlt, denn natürlich gewonnene Linkgeber setzen oft längere und genauere Keywordphrasen als Ankertexte ein.

Auffällig ist auch, dass WUNDERWEIB eher mit Subdomains als mit Subdirectories arbeitet und diese für ihre Medienkooperationen einsetzt. Beispiele hierfür sind maxi.wunderweib oder astrowoche.wunderweib.de/horoskope. Durch eine hohe Anzahl von Verlinkungen dieser Subdomains untereinander und fast 4.000 weiteren Links von Seiten der Bauer Media Group wird das Linkprofil des Frauen-Portals massiv gestärkt und für die Sichtbarkeit in den Suchmaschinenergebnissen gesorgt.

Social Media im Hause WUNDERWEIB

Die erfolgreichsten Social-Media-Kanäle von WUNDERWEIB sind Facebook und Pinterest mir mehreren hundertausend Followern. Besonders hier verfolgt WUNDERWEIB eine sehr hohe Seeding-Rate seiner Inhalte. Durchschnittlich veröffentlicht WUNDERWEIB beispielsweise auf seinem Facebook-Profil täglich 14 Posts. Dabei umfasst die Wortanzahl einen durchschnittlich 378 Wörter (Stand: Februar 2015). Auch bei Twitter ist WUNDERWEIB seit 2009 aktiv und weist aktuell 1.120 Follower aus.

Obwohl Wunderweib seit 2014 Google+ regelmäßiger mit Inhalten bestückt, wird dieser Kanal mit 201 Abonnenten eher unterdurchschnittlich besucht. Wunderweib betreibt außerdem die Kanäle Instagram und YouTube. Auf YouTube.com/user/WUNDERWEIB bietet das Portal seinen Besuchern vor allem Lifehacks, Basteltipps, Promi-Interviews und Trailer für Kinofilme an. Beide Plattformen werden noch wenig mit Inhalten bespielt und folglich unterdurchschnittlich abonniert. Hier hat WUNDERWEIB (wie so viele andere Unternehmen) noch Optimierungspotenzial.

Auch der Social-Media-Sichtbarkeitsverlauf zeigt: Facebook ist die überwiegend genutzte Social-Media-Plattform. Die Sichtbarkeit ist hoch, weist aber seit Anfang 2015 einen leichten Verlust auf.

Fazit: WUNDERWEIB kann Content Marketing

Wunderweib ist wie goFeminin bereits im Content Marketing angekommen und weiß seine Stärken gekonnt einzusetzen. In der Machart eines Hochglanzmagazins stellt WUNDERWEIB Texte im edlen Look für junge Frauen, die Wert auf Fashion und Beauty legen, zur Verfügung. Das Unternehmen nutzt für die weitere Verbreitung dieser Inhalte eine Reihe sozialer Netzwerke und schafft es, seinen Userinnen die Inhalte so zu präsentieren, dass diese gern wiederkommen.

Lesen Sie demnächst unseren dritten Teil der Serie, in dem wir für Sie zusammenfassen, welche Schritte notwendig sind, um langfristig im Content Marketing erfolgreich zu sein.

 


Sie wollen Content? Wir sindf die Experten! – Kontakt aufnehmen


WUNDERWEIB im Content-Marketing-Check

Gründer & CEO

Gerrit Grunert

Gerrit Grunert ist Gründer und CEO von Crispy Content. Immer unter Strom steckt er voller kreativer Ideen und infiziert damit seine Umgebung. Diese explosive Mischung weiß Gerrit sowohl im Job, als auch in der Freizeit optimal zu nutzen: Während er seit seiner Jugend daran arbeitet, der schnellste Gitarrist der Welt zu werden oder in Radrennen seine Ausdauer testet, zettelt er im Crispy Office die Revolution des Content Marketings an.Unser Team