mail@crispycontent.de
+49 30 208.989.780
Blog

Der moderne Mitarbeiter als Entrepreneurial Employee

Zuletzt aktualisiert am 10.03.2020 um 10:13 Uhr.

Die letzten Jahrzehnte zeichneten sich durch Änderungsprozesse aus, die neben Umwelt, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft auch die Arbeitswelt prägten. Der digitale Wandel stellt Unternehmen und seine Mitarbeiter kontinuierlich vor neue Herausforderungen. Gleichzeitig ergibt sich die Möglichkeit die eigene Arbeitswelt aktiv mitzugestalten. Was es braucht, sind transparente und flexible Unternehmen und die Förderung von Entrepreneurial Employees.

Der moderne Mitarbeiter: Entrepreneurial Employee

Office Space im Jahr 1982  

So sah ein Arbeitsplatz 1982 aus: Als technische Unterstützung ein Computer, ein Telefon und ein Faxgerät. Auf dem Schreibtisch ein Filofax mit allen Telefonnummern, die man anrufen müsste, um den Job zu machen. Im Tischkalender alle sich jährlich wiederholenden Branchen-Events, die in den nächsten 12 Monaten besucht würden. Arbeit von 08:00 bis 17:00 Uhr, um 12:00 Uhr eine Mittagspause von 45 Minuten.Man wusste am Morgen, wie der Arbeitstag verlaufen würde, man wusste, wie der Monat, das Jahr und eigentlich auch das gesamte Arbeitsleben verlaufen würden.

Es ist ein gutes Gefühl, wenn man seine Ziele kennt und weiß, wie man sie in welcher Zeit erreichen wird. Es vermittelt Sicherheit, es vermittelt Wärme und manchmal sogar „Heimat“. Hier in Deutschland gab es einmal einen Werbe-Claim: „Erfolg ist planbar“. Der Erfolg des Mitarbeiters war so, wie der Erfolg des Unternehmens selbst planbar, denn er beruhte auf erprobten Routinen, die sich wiederum an den Gegebenheiten der Umwelt ausrichteten.

Die 80er-Jahre – Das symmetrische Jahrzehnt

Die Umwelt in den 80er-Jahren waren in jeglicher Hinsicht wunderbar symmetrisch:

  • Gut kämpfte gegen Böse
  • die freie Welt gegen den Kommunismus,
  • Ronald Reagan gegen Breschnew,
  • Rocky Balboa gegen Apollo Creed,
  • Coca Cola gegen Pepsi und
  • Apple gegen IBM

Es gab uns und den Wettbewerber auf unserem lokalen Markt. Es gab Bosse und Angestellte. Man konnte sich schneller entscheiden, denn es gab weniger Alternativen. Diese Welt war einfacher. War sie das? Nein. Die Welt war schon immer komplex. Schau dir einfach den Wikipedia-Eintrag von Henry Kissinger an und versuch, dich in den dort genannten historischen Konflikten für eine Seite zu entscheiden – schier unmöglich. Die Welt schien uns einfach, weil wir nur einen sehr kleinen Ausschnitt betrachteten. Uns fehlten die Informationen.

Das internet und Der „Information Impact“

1989 betrat Tim Berners Lee die Bühne der Welt und schenkte der Menschheit ein zweites Mal nach Prometheus das Feuer – in Form von öffentlich verfügbaren Informationen über das World Wide Web. Waren die Vorläufer des Internets noch geschlossenen Gruppen wie dem Militär oder Forschungseinrichtungen vorbehalten, konnte nun der gemeine Bürger und auch der Unternehmer an der Kommunikation teilnehmen und Informationen austauschen.

Entrepreneurial Employee im World Wide Web
Tim Berners-Lee: The World Wide Web – Opportunity, Challenge, Responsibility von Anna Lena Schiller, CC BY-NC-ND 2.0 

Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht absehbar, dass es innerhalb einer Dekade möglich wäre, ein Vermögen mit ausschließlich digitalen Informationen zu machen – und dieses Vermögen ebenso schnell zu verlieren. Es war nicht absehbar, dass innerhalb zweier Dekaden mittels digital verfügbarer Informationen ganze Staaten ins Wanken gebracht würden. Es war nicht absehbar, dass innerhalb dreier Dekaden Unternehmen, die mit Informationen im weitesten Sinne handeln, höher bewertet würden als Unternehmen, die mit Maschinen physische Produkte herstellen und danach an ihre Kunden verkaufen.

Die durch das Internet verfügbar gemachten Informationen haben die Entwicklungsgeschwindigkeit der gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Prozesse nicht nur erhöht, mit den unbegrenzt verfügbaren Informationen wurden die traditionellen Rollen, die immerwährenden Konflikte und die langfristigen Planungen der Vergangenheit fragmentiert.

Wer unbegrenzte Chancen und Möglichkeiten hat, der kann im Entscheidungsprozess an der schieren Optionsvielfalt scheitern und in eine Starre verfallen. Oder er nutzt die Chance. Das gilt für Menschen wie für Unternehmen.

Amazon und Das „Fragmented Age“

Es gibt kein Unternehmen, das die Chancen und Möglichkeiten derart genutzt hat, wie Amazon. Jeder kennt die Geschichte von Jeff Bezos und hat sich eine Keynote von ihm angesehen.

Entrepreneurial Employee: Jeff Bezos
Jeff Bezos: Birth of a Salesman (for the Wall Street Journal) von Charis Tsevis, CC BY-NC-ND 2.0

Gestartet als Bücherversand ist Amazon heute eine Online-Videothek, ein Hörbuchanbieter, eine Download-und Streaming-Plattform für Video und Musik, Videospiele und Software, ein Lebensmittellieferant, ein Logistikdienstleister, ein Datenhoster, Shopanbieter und Zahlungsabwickler, ein Buchdrucker und Buchverlag sowie ein Portalbetreiber für Unternehmen und Organisationen wie Target, die NBA, Sears Canada, Bebe Stores, Timex, Marks & Spencer, Mothercare und Lacoste. Nebenher betreibt Amazon einen Club für Produkttester, sein Analyse-Tool Alexa, einen Marktplatz für Produkte, aber auch einen Marktplatz für einfache Arbeiten über das Internet – Mechanical Turk. Amazon verfügt außerdem über eigene Handelsmarken und betreibt neuerdings ein Filmstudio.

Gibt es eine Systematik in dieser Ansammlung? Ja. Jeff Bezos hatte von 1994 bis zum Platzen der Dotcom Bubble genug Zeit, sich Gedanken zu machen, wie er unter Rückgriff auf seine wichtigsten Assets sein Geschäft diversifizieren und sein Risiko streuen könnte.

Seine wichtigsten Assets waren aus meiner Sicht:

  • Access: Eine breite Kundenbasis, deren Beziehung er weiter monetarisieren könnte.
  • Infrastructure: Durch die digitale Abwicklung des Kaufprozesses eine funktionierende und skalierbare Infrastruktur.
  • Operations: Erfahrungen in den Vertriebs- und Logistikprozessen physischer und digitaler Produkte.

Sein wertvollstes Asset waren jedoch seine Mitarbeiter. Mitarbeiter, die genauso wie er selbst waren und sind:

  • Interessiert: Sie sind gute „Zuhörer“, sie interessieren sich für die Bedürfnisse ihrer Kunden.
  • Kreativ & flexibel: Sie sind bereit, Produkte in agilen Prozessen am Kunden zu entwickeln und gegebenenfalls zu verwerfen.
  • Leidenschaftlich: Sie betrachten ihren Job als Berufung.

Seine Mitarbeiter sind Unternehmer.

das 21. Jahrhundert – der Mensch in einer asymmetrischen Welt

Der Mensch steht im Zentrum. Er ist kreativ, er reflektiert, trifft Entscheidungen, er kommuniziert sie. Weil die Entwicklungsprozesse schneller geworden sind und die Welt fragmentierter geworden ist, müssen in derselben Zeit mehr Entscheidungen diskutiert und getroffen werden. Deshalb ist mein Computer mit Cloud-Anbindung das entscheidende und letztlich verbleibende Arbeitsmittel. Es ist der ultimative Auslagerungsort meiner Gedanken und Schnittstelle zur Umwelt gleichermaßen. Er ist mein Partner in crime.

Digital Entrepreneurial Employee
Does the Internet make you smarter? (Illustration for the Wall Street Journal) von Charis Tsevis, CC BY-NC-ND 2.0

Das hätte ich 1982 von einem Filofax nicht gesagt. Die Arbeit mit Informationen aus der Cloud, also der allgegenwärtige Zugang zu allgemeinen wie Unternehmensinformationen ermöglicht, dass ich von überall aus arbeiten kann. Jederzeit.  Ich bin frei in meiner Arbeit. Vielmehr: Ich habe die Freiheit zu definieren, wo die Leidenschaft von 2016 endet und wo der Job von 1982 beginnt. Ich muss diese Freiheit definieren, denn wenn ich meine Job-Definition von 1982 mit der Variabilität und Geschwindigkeit des 21. Jahrhunderts paare, ende ich unweigerlich im Burn-Out. Ich muss mein Arbeitsleben resetten.

Als Unternehmer muss ich meinen Mitarbeitern die Möglichkeiten eines neuen Arbeitslebens aufzeigen, um mit ihnen gemeinsam den Herausforderungen eines globalisierten Marktes zu begegnen.

Der „Entrepreneurial Employee“

Warum sollte ein Unternehmer das tun? Ganz einfach: Er gestaltet die Zukunft seines Unternehmens. Es ist  sein Job, Informationen in Blogs und Foren zu sammeln, den Brotkrumen in sozialen Netzwerken zu folgen oder die Rohdaten von Business-Intelligence Tools zu interpretieren, um aus den vorhandenen Puzzle-Teilen die Zukunft seines Unternehmens zu bauen. Seine Mitarbeiter sollen Produkte entwickeln, herstellen, vermarkten und vertreiben. Er ist der Lotse in eine unternehmerische Zukunft, er ist der Partner seiner Mitarbeiter.

Kein Gut und Böse, kein Boss und Angestellter.

Er muss die zukünftige Umgebung seiner Mitarbeiter gestalten. Er muss der Visionär sein, der nicht die Mikro-Perspektive des Mitarbeiters verliert. Dann ist er als Arbeitgeber attraktiv – für Bestandsmitarbeiter wie auch für neue Mitarbeiter. Ohne sie keine unternehmerische Zukunft.

Ich rede nicht von Tablets an jedem Arbeitsplatz oder dass jeder Mitarbeiter ein Social-Media-Profil haben sollte, um die Brand Awareness zu steigern. Es geht um die Teilhabe an Informationen sowie die Teilnahme an Prozessen, ja, auch an der Entscheidungsfindung. Es geht um die Freiheit der Entscheidung im Kosmos des einzelnen Mitarbeiters. Der Unternehmer muss vermitteln, dass es ein tolles Gefühl ist, wenn die Dinge funktionieren, wenn sie wachsen.

Wir brauchen keine Angestellten, wir brauchen Entrepreneure.

Seit 1982 hat sich alles geändert: Arbeit, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Umwelt. Die Geschwindigkeit dieser Änderungsprozesse ist höher geworden. Das stellt Anforderungen an jedes Unternehmen wie auch an seine Mitarbeiter. Am Beispiel von Amazon zeigt sich, dass Unternehmen den digitalen Wandel erfolgreich bewältigen können. Wie in jedem Makro-Prozess sind die Ursachen auf Mikro-Ebene zu finden — oder weniger abstrakt gesagt: Bei jeder Transformation kommt es auf den einzelnen Mitarbeiter an.

In Zeiten unbegrenzter Informationen bekommt er eine großartige Chance, die digitale Transformation seiner Umgebung mitzugestalten – wenn ihn sein Unternehmen lässt. Wenn die Strukturen transparent, flexibel und offen sind.

Ich bin davon überzeugt, dass dies jeder Mitarbeiter eines jeden Unternehmens als Chance und Opportunity begreift, begeistert die ihm offerierte Verantwortung übernimmt und so seine Rolle neu definiert – als Entrepreneurial Employee.

Wir möchten unser Team vergrößern. Wenn du dich als Entrepreneurial Employee angesprochen fühlst, schau dir unsere aktuellen Stellenausschreibungen an.

 


Zur Job-Übersicht



Gerrit Grunert Gründer & CEO Gerrit Grunert

Gerrit Grunert ist Gründer und CEO von Crispy Content®. 2019 veröffentlichter er das bei Springer Gabler erschienene Standard-Werk "Methodisches Content Marketing" sowie die Online-Kurs-Serie "Making Content". Privat ist Gerrit ein leidenschaftlichen Gitarren-Sammler, liest gern Bücher von Stefan Zweig und hört Musik von vorgestern.

Crispy Content® Newsletter

100% Crispy Content® und 100% Spam-frei!

Anmelden

Weitere Themen, die Dir gefallen könnten

15 Content Tools, auf die wir 2020 nicht verzichten | 1

Wir stellen die Tools vor, mit denen wir bei Crispy Content® die Content-Produktion realisieren. Heute: Content Discovery und Content-Planung.

Content Marketing: E-Mail-Marketing mit Noah Kagan Teil 2

Leadgenerierung und mehr Umsatz durch wirksames E-Mail-Marketing ist euer Ziel? Entdeckt die Tipps 6 bis 8 von Online-Marketing-Experte Noah Kagan.

Content Marketing: E-Mail-Marketing mit Noah Kagan Teil 1

Ihr wollt mehr Leads und Umsatz durch effektives E-Mail-Marketing? Entdeckt die ersten 5 Tipps von Onlinemarketing-Experte Noah Kagan – Teil 2 folgt.

Die Customer Journey

In "Content Marketing 101" beleuchtet Crispy Content® die wichtigsten Themen im Content Marketings – dieses Mal die Customer Journey.

Der Konversions-Funnel

In "Content Marketing 101" beleuchtet Crispy Content® die wichtigsten Themen im Content Marketing – dieses Mal den Konversions-Funnel.

SEO-Audit in 7 Schritten

In diesem Gastbeitrag für den Host Europe Blog zeigen wir, wie jeder in 7 Schritten einen SEO-Audit durchführen kann

Social Media Marketing Decoded mit Michael Stelzner – Teil 2

Ihr wollt eure Performance auf Facebook, Instagram, LinkedIn und TikTok verbessern? Entdeckt 6 praktische Tipps von Social Media Examiner Michael Stelzner.

Erfolgreiches Blogging: 14 starke Blog-Beispiele – Teil 2

Blog-Erfolgsfaktoren, Blog-Millionäre und Deine nächsten Schritte - all das im zweiten Teil unserer kleinen Serie zum Thema "Erfolgreiches Blogging".

Content Marketing: Die SEO-Hacks von Neil Patel – Teil 2

Ihr wollt euer Ranking in den Suchmaschinen verbessern und mehr Traffic auf eure Seite holen? Entdeckt 7 praktische SEO-Tipps von Digital-Experte Neil Patel.

Erfolgreiches Blogging: 14 starke Blog-Beispiele – Teil 1

Wir haben 14 Blog-Beispiele zusammengetragen, die in den letzten sechs Jahren erfolgreich waren. Und wir haben untersucht, warum das so ist. Hier kommt Teil 1!

Google Featured Snippets: Chance oder Risiko?

Featured Snippets sorgen für Zero-Click-Searches, 50,33 Prozent aller Suchanfragen enden auf der Google-Startseite. Ist das Chance oder Risiko?

Social Media Marketing Decoded mit Michael Stelzner – Teil 1

Ihr sucht nach Ideen für euer Marketing auf Facebook, Instagram, LinkedIn und TikTok? Entdeckt 7 praktische Tipps von Social Media Examiner Michael Stelzner.

Content Marketing: Die SEO-Hacks von Neil Patel – Teil 1

Ihr wollt das Suchmaschinenranking eurer Website verbessern? Wir stellen euch in unserer Serie die wichtigsten SEO-Tipps von Digital-Experte Neil Patel vor.

GRATIS Online-Kurs: "Making Content” (7 Lektionen)

Ein Online-Kurs mit 7 Lektionen, um schnell, einfach und günstig hochwertigen, digitalen Content zu produzieren.

In 10 Schritten zur perfekten Website-Content-Strategie | 2

Ein zweiteiliger Leitfaden für Content Marketer, die eine Website relaunchen. Im zweiten Teil geht es um Features, Strukturen, Keywords und Governance.

In 10 Schritten zur perfekten Website-Content-Strategie | 1

Ein Leitfaden für Marketer, die eine Website-Content-Strategie erstellen. Im ersten Teil geht es um Ziele, Zielgruppen, Positionierung, Themen und Formate.

15 Content Tools, auf die wir 2020 nicht verzichten | 2

Wir stellen die Tools vor, mit denen wir bei Crispy Content® die Content-Produktion realisieren. Heute: Content Production und Content Distribution.

Post COVID-19: 10 Gründe für Deutschland als nächsten Markt

Es wird eine Zukunft nach COVID-19 geben - und die sieht in Deutschland wahrscheinlich vielversprechender aus als in den meisten Ländern der Welt. Wir zeigen Ihnen warum!

How-to: Content-Produktion für Blogs mit Airtable

In diesem ausführlichen Tutorial zeigen wir Ihnen, wie sich auch komplexe Content-Produktions-Projekte in Airtable realisieren lassen.

"Autohäuser brauchen Social-Media-Marketing"

Das KfZ-Gewerbe ist von der Corona-Krise schwer getroffen. Gerrit gibt Tipps, wie die Krise durch Social Media als Chance begriffen werden kann.

Quick-Read: Chet Holmes "The Ultimate Sales Machine"

Lesen Sie hier die wichtigsten Highlights des Buches von Chet Holmes, das die Marketing- und Vertriebs-Branche wie kein zweites beeinflusst hat.

10 Jahre Content-Marketing-Agentur – 10 Learnings

Mit unseren zehn Learnings aus zehn Jahren Content-Marketing-Agentur sparen Sie Zeit, Geld und Nerven. Ein guter Grund Sie jetzt zu lesen!

Gerrit Grunert im HubSpot-Interview mit CIO Applications

Was muss ein internationales Unternehmen beachten, wenn es einen deutschen HubSpot-Partner auswählt? Das verrät Gerrit im Interview.

SEO in Real Life

Wir erklären die Funktionsweise von Google in einem kleinen Real-Life-Kammerspiel aus unserem SEO-Workshop. Zu gewinnen gibt es auch etwas!

Methodisches Content Marketing: Wie erstelle ich eine Persona?

Ein Auszug aus Gerrits neuem Buch "Methodisches Content Marketing", der zweite Teil der mehrteiligen Serie zur Persona-Entwicklung – jetzt lesen!

Die digitale Transformation der PR

Wie Public-Relations-Agenturen in 4 Schritten die digitale Transformation meistern. Jetzt im Crispy Content® Blog lesen!

Territory-Chefin Sandra Harzer-Kux im Interview mit Gerrit Grunert

Crispy Content® hat die Territory-Chefin zum Interview gebeten, it’s all about Content Marketing – hier kommt der erste Teil!

Kampagnen-Management 101: Campaign Layering

In diesem Beitrag zeigen wir, wie wir mit der Überlagerung von Performance-Kampagnen kontinuierlich, messbar und effizient Markenwerte kommunizieren.

Crispy Content® unterstützt internationale Kunden

Wir helfen internationalen Unternehmen, mit digitaler Kommunikation den deutschen Markt zu erobern.

Gerrit Grunert im Steinbeis-Interview zu seinem neuen Buch

Gerrit Grunert spricht mit dem Steinbeis-SMI über sein neues Buch "Methodisches Content Marketing". Ein kleines Gewinnspiel gibt es auch!

Methodisches Content Marketing: Die Persona Pt. 1

Ein Auszug aus Gerrits Buch "Methodisches Content Marketing", der erste Teil einer mehrteiligen Serie und eine Verlosung – bravo!

Lunchbreak #3: Fleischappetit = Domke

Wir zeigen euch in dieser Serie, warum Leben & Arbeiten im Friedrichshain so angenehm nah beieinander liegen. Heute alles andere als vegan.

Was macht ein Content Marketing Manager? Pt.2

Du willst Content Marketing Manager bei Crispy Content® werden? Wir erklären Dir im zweiten Teil alle Rollen und Tätigkeiten – join us!

Crispy Content® beim Webtrekk Data Lover Summit 2019

Alle Experten im Daten-getriebenen Marketing an einem Ort – beim Webtrekk Data Lover Summit am 23. und 24. Mai 2019 in Berlin. Jetzt Tickets sichern!

Lunchbreak #2: Die Restaurants um den Boxhagener Platz

Die Crispy Locals zeigen euch in dieser Serie, warum Leben & Arbeiten im Friedrichshain so angenehm nah beieinander liegen. Heute der Boxhagener Platz!

Was macht ein Content Marketing Manager? Pt.1

Du willst Content Marketing Manager bei Crispy Content® werden? Wir erklären Dir im ersten Teil, wie das Unternehmen funktioniert – join us!

Lunchbreak #1: Friedrichshain und seine Delis

Die Crispy Locals zeigen euch in dieser Serie, warum Leben & Arbeiten im Friedrichshain so angenehm nah beieinander liegen: Heute die wichtigsten Delis!

ROI driven Content Marketing

Kreativer Content, analytisches Prozessdenken und technische Expertise – das ist ROI driven Content Marketing. So fluten Sie Ihren Conversion Funnel!

Content Marketing Tuesday 2019

Die Institution des Content Marketings ist auch 2019 mit hochkarätigen Speakern besetzt – am 22.01.19 um 19:00, hosted by Serviceplan. Jetzt anmelden!

Reputation Marketing und der ROI

Reputationsmanagement ist das Management einer Krise, Reputation Marketing ist die Nutzung einer Chance. Warum das so ist? Einfach weiterlesen.

Was kostet eine Content-Marketing-Strategie?

Eine der in unserem Agentur-Alltag meist gestellten Fragen seitens des Kunden lautet: "Was kostet eine Content-Marketing-Strategie"? Wir geben die Antwort!

Mandantengewinnung mittels Account Based Marketing

Der Mix aus Social Media, Outbound und Content Marketing ist auch für die Mandantengewinnung im Rechtsbereich eine skalierbare Option. So geht's richtig!

E-Book-Quickcheck: "Employee Advocacy 101"

Die eigenen Mitarbeiter als skalierbare Marketing- und Vertriebseinheit einsetzen?! Eine grandiose Idee, die wir in unserem E-Book-Quickcheck vorstellen.

Mo' Money, No Problems – der Live-Mitschnitt vom Searchmetrics Summit

Wie du mit der optimalen Customer's Journey den Kampf um den Kunden gewinnst – das und vieles mehr in unserem Mitschnitt vom Searchmetrics Summit 2017!

E-Book-Quickcheck: "The Complete Guide to Account Based Marketing"

Die richtig großen B2B-Deals angelt man sich durch Account Based Marketing. Wir stellen den ultimativen ABM-Guide vor!

Talent Excellence: Gerrit Grunert im Interview

Content Marketing ohne echte Talente funktioniert nicht. Talent Excellence ist die Methode zur Personalführung im Content Marketing. Mehr im Interview!

Webinar: Reclaim your Customer

Kunden gewinnen, binden und halten: Wir zeigen in unserem Webinar, wie ROI driven Content Marketing ins E-Commerce-Business integriert wird. Jetzt anmelden!

Webinar: Mo‘ Money – Leadgenerierung und Qualifikation mit Inbound-Marketing-Webinaren

Leads generieren und qualifizieren mit Hilfe von Webinaren – am 1. Juni 2017 um 11 Uhr zeigen wir gemeinsam mit GoToWebinar, wie es geht!

Webinar: KPI driven Content Marketing

Wie gelingt es Marketern, bei Google auf Position 1 zu ranken? In unserem Webinar "KPI driven Content Marketing" zeigen wir, wie es geht.

Marketing Automation – von der Persona zur Personalisierung

Personas sind wichtig, aber wie verbreiten Sie Ihre Nachricht unter Ihrer Zielgruppe? Personalisierung als ein Element der Marketing Automation hilft.

Checkliste: Konkurrenzanalyse im Content Marketing

Nur wer seine Konkurrenz im Blick hat, richtet seine Content-Marketing-Strategie gezielt aus. Doch wie gehe dabei am besten vor? Eine Checkliste.

Return On Content-Marketing-Investment

Sie haben in eine Content-Marketing-Strategie investiert. Doch hat sich das überhaupt gelohnt? Wir zeigen, wie Sie den ROI im Content Marketing berechnen.

Conversion-Optimierung im Content Marketing

Conversion ist im performance-orientierten Content Marketing alles. Wir zeigen, wie Sie die Conversion Rate im Rahmen der Lead-Generierung optimieren.

Content Marketing: von der Strategie zur Kampagne und zurück

Kampagnen sind die Herzstücke innerhalb einer Content-Marketing-Strategie und nicht selten das Salz in der Suppe. Ein Rezept zum Nachkochen.

So finden Sie die richtige Content-Marketing-Agentur

Eine geeignete Content-Marketing-Agentur zu finden, ist gar nicht so einfach. Das sind unsere Insider-Tipps:

Quick-Check: "Global Content Impact Index"

Die interessantesten E-Books aus dem Content Marketing im Quick-Check von Crispy Content. Heute: „Global Content Impact Index“ von acrolinx.

Content Marketing 2017 - Top Chancen für den deutschen Mittelstand

Interesse an Content Marketing und Digitalisierung? Sprechen Sie uns an und nutzen mit uns gezielt Ihre Chance performance-orientierten Content-Marketings

Predictive Lead Scoring – ein Blick in die Zukunft

Nutzen Sie das Predictive Lead Scoring und wagen Sie einen Blick in die Lead-Kristallkugel. Die datenbasierte Bewertung von Sales-Chancen im Überblick.

5 Quellen für mehr Content-Marketing-Skills

Content Marketer sind nur so gut wie ihre Ausbildung. Diese Anlaufstellen bieten für jedes Level smarte Weiterbildungsoptionen.

Big Data im Content Marketing

So nutzen Unternehmen die Möglichkeiten von Big Data, um Kunden besser zu verstehen, gezielter auf Bedürfnisse einzugehen und schneller zu reagieren.

Strategen braucht das Content-Marketing-Land

Wer ins Content Marketing investieren möchte, braucht eine maßgeschneiderte Strategie. Wir zeigen, wie Sie dabei vorgehen sollten.

Lead Scoring: Die hohe Kunst des B2B-Marketings

Lernen Sie die hohe Kunst des Lead Scorings, um Ihre potentiellen Kunden besser einzuschätzen und die Lücke zwischen Marketing und Sales zu schließen.

Quick-Check: "America’s Most Successful Startups"

Die besten E-Books aus dem Content Marketing im Quick-Check von Crispy Content. Heute: „America's Most Successful Startups“ von Oliver Samwer & Max Finger.

Lead Nurturing – das Einmaleins der Neukundengewinnung

Was brauchen Unternehmen, um Neukunden zu gewinnen? Ein gute Strategie und Geduld. Doch wer das Lead Nurturing beherrscht, ist der Konkurrenz voraus.

Social Media Marketing in Pharmaunternehmen

Warum sollten gerade Pharmaunternehmen ins Social-Media-Marketing investieren? Wir haben gleich 5 gute Gründe!

Content Marketing – der Turbo im E-Commerce

Content Marketing im E-Commerce? So können Onlineshops ihre potenziellen Kunden von sich überzeugen – und das bereits zu Beginn der Buyer's Journey.

Kann guter Content günstig sein?

Content Marketing ist eine Investition – und guter Content wächst wie Geld nicht an Bäumen. Wann sollten Sie auf Qualität setzen und wo können Sie sparen?

Interview: Content Marketing im E-Commerce

Content Marketing im E-Commerce: Was sind die Hürden und warum sollten sich Unternehmen am Content Commerce versuchen? Gerrit Grunert im Interview.

Content Marketing im E-Commerce

Content ist der beste Verkäufer. Doch wie geht Content Marketing im E-Commerce richtig? 5 Beispiele für exzellenten Content im B2C-Online-Handel!

Newsletter individualisieren: E-Mail-Marketing Excellence

Newsletter individualisieren und die Klickrate steigern? So bedienen Sie die Interessen der Nutzer – für ein konversionsstarkes E-Mail-Marketing!

Die 3 gröbsten Content-Marketing-Fehler

Schlechtes Content Marketing fällt regelmäßig durch dieselben Fehler auf. Drei davon sind besonders gravierend.

Storytelling – das Gehirn braucht Geschichten

Storytelling und Spiegelneuronen? Wir zeigen, wie du neurowissenschaftliche Erkenntnisse nutzt, um Geschichten zu erzählen, die deine Kunden begeistern.

Strategisches Content Management 101

Ein kleine Einführung in das strategische Content Management. Du hast Interesse? Dann ab zu Crispy Content – der Marketing-Automation-Agentur aus Berlin.

Content Marketing Excellence – das neue E-Book von Crispy Content

Das neue kostenlose E-Book zum für Einsteiger ins automatisierte und performance-orientierte Content Marketing. Inklusive Research, Strategie und Analytics!

Content Marketing Manager in a Week – die Crispy Academy

Du gehörst zur Generation Y, möchtest Content Marketing Manager werden und hast davon keine Ahnung? Kein Problem, in einer Woche haben wir dich soweit!

Webinar zum Lead Management im Content Marketing

Jetzt zum kostenlosen Webinar: "Mo' Money – Leadgenerierung und Qualifikation mittels Content Marketing" anmelden:

Der moderne Mitarbeiter als Entrepreneurial Employee

Unternehmen und seine Mitarbeiter stehen kontinuierlich vor neue Herausforderungen. Es gilt, Mitarbeiter als Entrepreneurial Employees zu fördern.

E-Mail-Marketing-Trends im E-Commerce

Wer im E-Mail-Marketing Trends verschläft, sieht die Konkurrenz an sich vorbeiziehen. Diese 7 Punkte müssen Online-Händler im Blick haben.

5 Zeichen dafür, dass Sie ein Webinar halten sollten

Webinare eignen sich hervorragend, um Leads zu generieren. Bei Marketing-Kampagnen bleiben sie oft außen vor – zu Unrecht.

Millenials – klassisches Marketing vs. Content Marketing

Jede Generation ist unterschiedlich empfänglich für Marketing. Millennials zeigen uns: Marketer erreichen ihre Ziele am besten mit Content Marketing.

Lead Nurturing & Lead Intelligence im Content Marketing

Das Webinar Recording mit Crispy Content, HubSpot & Unbounce: „Mo' Money - Leadgenerierung, Lead Nurturing & Closing“ – jetzt gratis anschauen!

Content Marketing für Generika-Hersteller

Ratiopharm, Fresenius und Stada im Content Marketing Quick-Check der Generika-Hersteller!

Webinar: Lead-Generierung, Lead Nurturing & Closing

Crispy Content, HubSpot & Unbounce: „Mo' Money - Leadgenerierung, Lead Nurturing & Closing“ – das Webinar jetzt gratis anschauen!

Mobiles Internet – die Folgen für Ihr Inbound Marketing

Inzwischen gehen mehr Nutzer mobil in das Internet als über ihren PC. Dies hat auch Folgen für Ihre Inbound Marketing Strategie.

Inbound Marketing im Personalmanagement

5 Gründe, warum Inbound Marketing für erfolgreiches Human Ressource Management im Daily Business des Personalers unersetzlich ist.

Content Curation im Content Marketing

Content Curation gehört zum gesunden Content Marketing Mix, denn hier finden Objektivität und Ökonomie zusammen. Wir zeigen, wie man es richtig macht.

Die Social-Media-Analyse – Marktforschung reloaded

Die Social Media Analyse interpretiert das Thema Marktforschung neu. Wir zeigen warum.

6 Argumente für Versicherer, Content Marketing zu betreiben

Wir befassen uns in unserem Branchencheck mit der Frage, welchen Stellenwert Content Marketing bei Versicherern einnimmt.

5 Argumente für Finanzvertriebe, Content Marketing zu betreiben

Welche Content Marketing-Strategien verfolgen Unternehmen, die sich mit Versicherungen, Vermögensanlagen und Finanzierungen beschäftigen?

Off-Page-Analyse: Qualität & Quantität deiner Keywords

Wir zeigen dir unter anderem, welche Daten für deine Keyword-Strategie wichtig sind, wie du diese erhältst.

CrispyHub – Das war unser Webinar mit HubSpot

Am 4. September 2014 konnten wir in Kooperation mit Hubspot unser erstes Crispy Content Webinar präsentieren! Jetzt die Aufzeichnung sehen!

5 Gründe, warum Hotelketten Content Marketing betreiben sollten

Im Crispy Content Branchencheck zeigt sich, dass Hotelgruppen Content Marketing bisher vernachlässigen.

Mit 6 Bausteinen zur erfolgreichen Lokalisierung

In unserer Checklist haben wir zusammengestellt, aus welchen 6 Bausteinen sich eine hochwertige Full-Service Lokalisierung zusammensetzt.

4 Gründe, warum Reiseveranstalter Content Marketing betreiben sollten

Im Crispy Content Branchencheck überprüfen wir, was Unternehmen einer bestimmten Sparte mit Content Marketing erreichen können.

Crispy Content & HubSpot Webinar: "Content ist der beste Verkäufer"

Mit Content Kunden gewinnen und Umsatz generieren - wir zeigen euch, wie es geht!

In 7 einfachen Schritten zum perfekten Long-Tail Keyword

Wie kannst du effizient und langfristig dein Ranking steigern, ohne Geld dafür auszugeben? Wir zeigen es dir!

Storytelling-Kompetenz-Check: So erkennst du Content Marketing-Talente

Woran kann festgemacht werden, ob eine Agentur Storytelling-Potential besitzt? Wir haben die wichtigsten Indikatoren zusammengestellt!

Content Marketing auf Instagram: 5 gelungene Beispiele

Wir zeigen dir, wie du die Content-Marketing-Strategie deiner Brand mit Hilfe von Instagram umsetzen kannst.

Content Marketing: 9 Tipps zur Blog-Promotion

Networking, Social Media Marketing und Reposting: So seedest du deinen Blog-Content richtig!

In 6 Schritten zum erfolgreichen Content-Marketing-Kreislauf

Diese 6 Schritte helfen dir, deinen Content-Marketing-Kreislauf zu entwickeln: Planning, Research, Concept, Production, Seeding, Analytics.